Samstag, 11. März 2017

Rückblick

Gestern abend haben wir unseren jeden Monat stattfindenden Scrap-Kurs in einen "Envelope-Punchboard-Kurs" umgewandelt.

Da ein Neuling dabei , hab ich erstmal etwas werkeln lassen, wofür das Punchboard ja eigentlich gedacht ist- eine Karte mit dazupassenden Umschlag.

Und damit das nicht so langweilig wird, einen Umschlag für eine Karte kann schließlich jeder (kaufen oder auch so basteln), wurde es eine besondere "Größe"
Ein kleine Faltkarte in 10x10 cm Verwendet haben wir Papier von Stampin up (vanille pur, sandfarbener Karton, Melonensorbet) Stempelfarbe (Ockerbraun, Espresso, Melonensorbet) und etwas Pünktchen Spitzenband (ockerbraun)
Gestempelt haben wir natürlich auch und zwar mit dem SAB Stempelset  "Mein Medallion"



Die Damen waren etwas - ja fast schon entsetzt- wie ich es geschafft habe die beiden Stempel akurat ineinder zu stempeln. Ich denke das war einfach Glück und etwas Erfahrung dabei.

Als nächstes gabs eine kleine Verpackung, mit Klettverschluss und einer Banderole drumherum und einem kleinen Gruß dran.
Papierzuschnitt ist 14,9x14,9cm, gepuncht und gefalzt wird jeweils bei 6 und 8,9cm
Die gegenüberliegenden Seiten einschneiden um ein Form einer Box zubekommen, wer will rundet die Ecken noch ab. Einen Klettverschluss an einer der Ecken befstigen und die gegenüberliegende Ecke mit zusammendrücken. Meistens hält das ja (siehe Post zu den Klebemagneten und ich)
Die Banderole drumherum ist etwa 22x4 cm  Ich falze bei den Banderolen seltenst die Knicke- meist stimmts dann nicht und es sieht nicht so schön aus. aber was ganz gut funktioniert ist, wenigstens den ersten Knick zu falzen- damit der 1. wenigstens gerade ist und die restlichen ergeben sich dann von selbst

Verwendet wurde Papier Schokobraun, Aquamarin, Flüsterweiß, Melonensorbet und besonderes Designpapier Genussmomente(aus dem aktuellen Frühjahr/Sommer Katalog) Als Band gestreiftes Melonenesorbet, einen kleinen Straßstein, und Stempelfarbe Aquamarin.

Und das letzte Projekt war eine Box in a Box. Hier kam sogar ein Magnetverschluß zum Einsatz, der wider erwarten bei den Damen gehalten hat. Meiner ist sogar heute noch funktionsfähig (evtl. hat der Herrscher über die Magnete ein Einsehen gehabt, zumindest gestern)
Die genaue Anleitung gibts bei  https://www.youtube.com/watch?v=cs5p0G8vDhU Die Anleitung ist zwar auf Englisch, jedoch durch das zeigen der einzelnene Schritte doch recht gut verständlich





Hier kam das hübsche Papier Cupcakes und Karussells zum Einsatz. (keine Verschnitt) Das Band ist Saumband in Espresso, aus der SAB das Glitzerpapier und der Stempel ist aus dem Set Wortspielereien. Auf dem Bild könnt ihr sehen , das die Magnete sich heute noch auf den Klappen befinden- erstaunlich. Die Anhänger habe ich mit Leinenfaden befestigt. Ausserdem benötigt ihr fürs Kleben Gluedots.

Hier nochmal alle 3 Projekte

Das wars
Ich hoffe die Werke gefallen euch
ein schönes Wochenende
bleibt kreativ
Sabine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen